Leserbriefe

Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen

22.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kai Hansen, Nürtingen. Zum Leserbrief „Stadtstrukturen nicht außer Acht lassen“ vom 19. Juni. Architekt Tobias Maisch hat eine E-Mail vom OB Heirich erhalten. Der bedankt sich für den „Stegreifentwurf“ und macht es sich wieder mal einfach, indem er betont, dass „das Verfahren zum Wörth allerdings inzwischen so weit gediehen ist, dass [weitere] Überlegungen keine Berücksichtigung mehr finden können“. Statt dankbar zu sein für die geleistete gute Arbeit, werden hier auf die kalte Tour, wie wir es aus anderen Beispielen schon kennen, gute Ideen abserviert.

Der berechtigte und vielstimmige Widerstand gegen die Blockierung des Neckarufers am Wörth wird marginalisiert und technokratisch ausmanövriert. Wie weiland beim rein profil- und profitorientierten Rambo Mappus haben wir hier einen Politikstil, der sich um die Bürger und um nachhaltige Qualität nicht schert. Die Bürgerbeteiligung reicht kaum über eine Spielplatzfrage hinaus. Eine Einarbeitung alternativer Entwürfe und Überlegungen am Wörth ist nötig und möglich, denn der Prozess ist mitnichten abgeschlossen. Wer das Gegenteil behauptet, geht manipulativ und missbräuchlich mit Nürtingens Schätzen und deren Bürgern um.

Leserbriefe

Friedens-Nobelpreis gegen Atombomben

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Der Appell“ vom 7. Oktober. Es kommt selten vor, dass ein Kommentar von Wolfgang Molitor in der Nürtinger Zeitung Zustimmung finden kann, aber diesmal hat er mit Recht den Friedensnobelpreis gelobt, den die „Internationale Kampagne zur Abschaffung von…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe