Leserbriefe

Der Kampf um die weltweit besten Köpfe

31.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jürgen Ellesser, Nürtingen. Zum Leitartikel „Der gute Zuwanderer“ vom 21. Januar. Zur Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) und dessen Verweis um den „weltweiten Konkurrenzkampf um die besten Köpfe“ beziehungsweise zu der Aussage von Herrn Hüther, IW-Direktor, „Deutschland muss Fachkräfte ködern“, möchte ich anmerken, dass die Fachkräfte schon da sind. Sie werden nur nicht beschäftigt. So wird der Zeitarbeitsvertrag einer Frau einfach nicht verlängert. Oder wie kann es sein, dass ein Ingenieur mit jahrelanger Erfahrung in der Autoelektrik von seinem Ingenieur-Dienstleister einfach mal für einen Monat nicht beschäftigt wird und man ihn in der Luft hängen lässt.

Wohl ist es so, wie Herr Wehaus in seinem Leitartikel dazu schreibt, und das IW auch deshalb applaudiert, um im „weltweiten Kampf um die besten Köpfe“ sie so billig wie möglich zu ködern.

Leserbriefe

Expertenwissen oder Menschenverstand?

Rudolf Pfaff, Wendlingen. Zum Artikel „Eidechsenexperte hält Umsiedlung für schwierig“ vom 11. August. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen – die umgesiedelten Eidechsen sind nach einem Jahr verschwunden. Diese undankbaren Wesen verschmähen offenbar die vom BUND für sie eigens…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe