Leserbriefe

Der Dativ, der Genitiv und die S-Bahn

03.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Krüger, Nürtingen. In der Nürtinger Zeitung vom 27. Mai habe ich drei Fehler entdeckt: Unter „Im Nachhinein“ wird über den ÖPNV in München berichtet, es ist von der U-Bahn und der Tram, die beide von der MVG betrieben werden, die Rede. Im Zusammenhang damit wird der Beginn der Bauarbeiten für die sogenannte zweite Stammstrecke erwähnt. Diese zweite Stammstrecke hat aber weder mit der Tram noch mit der U-Bahn zu tun, es ist der zweite Tunnel für die Münchener S-Bahn, die nicht von der MVG sondern von der Deutschen Bahn betrieben wird! Der Hinweis auf das Verhalten auf Rolltreppen „Rechts stehen, links gehen“ ist vielleicht für den Redakteur neu, in anderen Großstädten las ich diese Bitte schon vor 50 Jahren.

Zweitens: In „Erinnerungen an Dietrich Fischer-Dieskau“ heißt es im Text: „Dank einem eigenen Fotoapparat“ (Dativ). Diese Formulierung erinnerte mich sofort an das Buch „Der Dativ ist dem Genitiv sein Feind“. Richtig ist nämlich „Dank eines eigenen Fotoapparates“ (Genitiv). Und Unter „Veranstaltungen“ heißt es: „das Duo ,Zu Zweit‘ . . . mit ihren Reimen“, richtig wäre „das Duo mit seinen Reimen“.

Leserbriefe

Friedens-Nobelpreis gegen Atombomben

Peter Främke, Neckartailfingen. Zum Artikel „Der Appell“ vom 7. Oktober. Es kommt selten vor, dass ein Kommentar von Wolfgang Molitor in der Nürtinger Zeitung Zustimmung finden kann, aber diesmal hat er mit Recht den Friedensnobelpreis gelobt, den die „Internationale Kampagne zur Abschaffung von…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe