Leserbriefe

Der Bierpreis und die Security

01.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Johannes Rau, Nürtingen. Zu den Leserbriefen „Auch beim Vesper wird gespart“ vom 25. Mai und „Der Maientag und die Traditionen“ vom 27. Mai. Während sich die Herren Wipper und Nauendorf mit dem Fassanstich auf dem Maientag auseinandersetzen, haben wir uns einfach mal vor Ort kundig gemacht. Der Preis von vier Euro für 0,4 l Bier erschien uns doch exorbitant hoch. Auch unter Berücksichtigung der angeblich sehr hohen Zeltmieten ist dieser Preis in keiner Weise gerechtfertigt. Umgerechnet zehn Mark für einen halben Liter Bier ist eine Unverschämtheit. Dass es auch unter drei Euro für eine echte Halbe geht, sieht man in anderen Festzelten.

Eine weitere Unstimmigkeit ist auch noch zu erwähnen: Beim Betreten des Festgeländes wurde uns von einem Security-Mitarbeiter angeblich aus Sicherheitsgründen ein Deospray beschlagnahmt. Dass wir später an der Schießbude ein Taschenmesser mit einer großen Klinge geschossen haben, daran hat sich niemand gestört.

Leserbriefe

Nicht nur gegen die AfD demonstrieren

Eugen Wahl, Nürtingen. Zum Artikel „Ein Austausch um jeden Preis?“ vom 8. Dezember. Es hat sage und schreibe anderthalb Jahre gedauert, bis der Fachrat für Interkulturelle Zusammenarbeit (FIZ) endlich zur Kenntnis genommen hat, dass der vom Oberbürgermeister, dem Integrationsbeauftragten, dem…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe