Leserbriefe

Bemalung durch die Jugendkunstschule

18.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Renate Stotz, Nürtingen. Zum Artikel „Öfter Kehrwoche im Nürtinger Bahnhof“, vom 1. März. Schön ist es, dass die Bahn zugesagt hat, öfters das Bahnhofsareal zu reinigen. Bei den Wänden an den Treppenaufgängen bin ich jedes Mal fassungslos, wie die Bahn diesen Bereich weiß streichen kann! Eine Aufforderung zum Beschmieren. Warum gibt sie nicht zum Beispiel der Jugendkunstschule Geld zur Bemalung? Bei der Unterführung – Verlängerung der Kirchheimer Straße ist eine gelungene Bemalung, die weitaus weniger bekritzelt, beschmiert wird als die weißen Wände. Immer freuen sich meine Enkel, wenn wir ins „Wasser“ dort untertauchen und Seewesen dort entdecken. Man kann auch durch einfache Mittel Beschmutzung vorbeugen.

Leserbriefe

Überhört Herr Grabitz kritische Stimmen?

Kai Hansen, Nürtingen. Zum Artikel „EU droht Milliardenklage wegen Pflanzenschutzmittels“ vom 11. November. Der Journalist Markus Grabitz gewährt dem weltgrößten Glyphosat-Hersteller Monsanto auf Seite eins der Wochenendausgabe der Nürtinger Zeitung eine prominente Bühne und betreibt zudem deren…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe