Leserbriefe

Auf gute Nachbarschaft

01.12.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Uwe Pulvermüller, Aichtal-Grötzingen. Zum Artikel „Tunnelsanierung spaltet Nachbarn“ vom 25. November. Eines vorneweg: Dies ist mein erster Leserbrief. Die Aussagen des Neckartailfinger Bürgermeisters haben mich jedoch dazu veranlasst, einen solchen zu verfassen. Wir wohnen im Aichtal, sind von Baustellen umzingelt und von dem daraus resultierenden Verkehr geplagt. In den letzten Jahren führte jede offizielle oder inoffizielle Umleitung durch das Aichtal. Dass die Sanierungen der Verkehrswege notwendig sind, steht außer Frage. Ob allerdings jede Umleitung durch das Aichtal führen muss jedoch nicht. Hier würden sich viele Aichtaler etwas mehr Widerstand seitens der eigenen Stadtverwaltung wünschen.

Zudem ist es an Überheblichkeit der Neckartailfinger Verwaltungsspitze kaum noch zu überbieten, dass man trotz abgeschlossener Baustelle der Verbindungsstraße Neckartailfingen–Neckarhausen die Ortsdurchfahrt nicht öffnet. Dass es sich um keine vorfahrtsberechtigte Straße handelt, könnte man ganz leicht durch vorübergehende Änderungen der Vorfahrtsregel beheben. Ebenso könnte man auf dieser Straße ein Parkverbot einrichten und die Durchfahrt für den Schwerlastverkehr sperren. Die Argumente der Neckartailfinger Verwaltung sind diesbezüglich absolut fadenscheinig.

Auch die angesprochene Tempo-20- Zone ist für mich kein Argument, zumal sich auch dies kurzfristig ändern lässt und auf dem von der Mehrzahl genutzten Schleichweg am Bahnhöfle in Richtung Neckarhausen auch nur noch Tempo 30 erlaubt ist. Diese Straße wird jetzt endgültig kaputt gemacht.

Nicht ausschließlich die eigenen Interessen zu vertreten, sondern ab und zu auch mal an andere zu denken, macht einen guten Politiker aus!

Leserbriefe

Eltern sorgen sich um die Gebühren

Katja Müller-Spieth, Nürtingen. Zum Artikel „Neues Kinderhaus im Martin-Luther-Hof“ vom 24. November. Es ist erfreulich, dass die Stadt Nürtingen ihre Zurückhaltung gegenüber freien Trägern im Bereich der Kinderbetreuung öffnet. Dies bietet Familien neue Alternativen zu den bisherigen…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe