Leserbriefe

Antwort mit einem Augenzwinkern

16.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eberhard Ellwanger, NT-Reudern. Zum Leserbrief „Unqualifizierte Äußerungen“ vom 14. Juni. Wenn sich zwei Menschen in öffentlichen Leserbriefen kontrovers austauschen, kann das ermüdend sein. Daher rate ich der genervten Leserschaft hier abzubrechen und empfehle den geneigten Lesern hingegen zu beachten, dass ich mit einem Augenzwinkern antworten will. Denn wenn ich als ungebildeter Atheist eingestuft werde, möchte ich doch noch mal meinen Senf dazugeben.

Wer „dieser Ellwanger“ ist, wissen recht viele Menschen. Die volle Bezeichnung lautet: Herr Industrie- und Handwerksmeister E. Ellwanger, Betriebswirt des Handwerks. Dieser Söder heißt laut Leserbrief von H. Baumgartner: Herr Ministerpräsident Dr. M. Söder. Wenn ich nun jeweils die Anzahl der Buchstaben von meiner und Herrn Söders Bezeichnung zusammenzähle, gewinne ganz klar ich. Und da sind das Seepferdchenabzeichen und die goldene Ehrennadel noch gar nicht mitgezählt.

Meine Allgemeinbildung fußt im Übrigen aus dem emsigen Studium von „Was ist was“-Büchern und dem Gucken fast aller Sendungen mit der Maus seit dem Jahre 1975. Ich und ungebildet? Herr Baumgartner darf natürlich in mir einen Atheisten vermuten, weil ich Söders öffentliches Auftreten kritisiere. Das ist sein gutes Recht.

Ich werde es mir trotzdem weiterhin nicht nehmen lassen, auf scheinbar „wahre“ christliche Erkenntnisse zu reagieren. Dass ich zum Beispiel die Freiheit eines jeden Christenmenschen stets verteidige, wissen die Reuderner schon längst! Mögen die einen sich weiterhin freuen an dem, was ich für meine Mitmenschen tue, so gut ich es kann. Andere werden nicht alles gutheißen, was ich so mache und schreibe. So ischt das Läben!

Leserbriefe