Leserbriefe

Alternative für Deutschland

19.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peter Kochwasser, Nürtingen. Zum Artikel „Wird Euro-Rettung im Wahlkampf ignoriert“ vom 14. September. Den Herren Gerhard Herbst und Müller stimme ich zu, dass die Gründer der „AfD“ – Alternative für Deutschland – keine Spinner sind. Im Gegenteil! Der Vorsitzende Professor Lucke zum Beispiel berät seit 2004 die Weltbank. Es ist nicht falsch, wenn die „AfD“ fordert: Den Bundesrechnungshof und die Landesrechnungshöfe zu stärken, die Zahl der Bundestagsabgeordneten zu verringern, das Abgeordneten-Mandat zeitlich zu begrenzen, die Weisungsgebundenheit der Staatsanwälte durch die Justizminister aufzuheben. Das sind nur einige vernünftige Forderungen und natürlich kommt das unangenehme „Euro-Thema“ hinzu. Gute Argumente für unser Land!

Leserbriefe

Gar kein großartiges Bahnprojekt

Klaus-Dieter Tempel, NT-Neckarhausen. Zum Artikel „Nach Wandas Taufe beginnt die Arbeit“, vom 7. Oktober. Mit großer Begeisterung der regionalen Prominenz wurden am Albvorlandtunnel die Bohrmaschinen getauft. Die Wendlinger Geistlichkeit beider großen Konfessionen hat sich für diesen Missbrauch…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe