Leserbriefe

Agrarwende muss endlich kommen

01.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Elfriede Steckroth, Neckartailfingen. Zum Artikel „Versagen in der Agrarpolitik“ vom 22. Januar. „Wir haben es satt“, so hieß auch der Slogan in Berlin bei der Grünen Woche bei den zahlreichen Demonstrationen. Auch in Tübingen fanden Demos unter diesem Motto statt. In Brüssel muss sich die Bundesregierung endlich an die Seite der Bauern stellen, die Tiere artgerecht halten, insektenfreundliche Landschaften möglich machen und gutes Essen herstellen.

Die Agrarwende muss kommen – jetzt. Weder der frühere Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt noch seine Nachfolgerin Julia Klöckner sind hier auf einem klima-, tier-, natur- und verbraucher- beziehungsweise herstellerfreundlichen Weg.

Wir brauchen die Bauern und die wiederum brauchen EU-Agrargelder für eine klima- und umweltfreundliche Landwirtschaft.

Leserbriefe

Nürtingen sollte die Chance nutzen

Maike Pfuderer, Stuttgart. Zum Artikel „Neckarufer-Bebauung auf Eis gelegt“ vom 14. Februar. Mit großer Freude las ich vom Beschluss des Gemeinderats, sich doch wieder auf die Seite der Bürger zu stellen und den Platz auf dem Melchior-Areal bis auf Weiteres so zu belassen. Investoren sind eben…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe