Leserbriefe

Abendländische Werte und die Wahrheit

05.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Uli Kirchner, Nürtingen. Zum Leserbrief „Pegida erinnert an die Werte des Abendlandes“ vom 30. Januar. Viele der hier lebenden Muslime sind länger in Deutschland als viele der Pegida-Teilnehmer in Dresden und Leipzig. Dass wir unsere abendländischen Werte mit unseren muslimischen Mitbürgern teilen dürfen, ist ein großes Privileg. Wir ringen mit ihnen auf Augenhöhe um Standpunkte und entwickeln Zukünftiges.

Zu unserer wertvollen abendländischen Wahrheit gehört auch ein von uns gnadenlos geführter globalisierter Verteilungskampf. Wir verlangen eine grenzüberschreitende Globalisierung unserer Firmen in aller Herren Länder. Um noch billiger an Waren zu kommen, verstoßen unsere Firmen nicht nur gegen abendländische Werte, sondern auch gegen die Werte anderer Völker. Da passt es nicht, wenn von Neubürgern eine schriftliche Verpflichtung auf unsere Werte verlangt wird. Vielmehr sollten wir vor unserer eigenen Haustür kehren und uns auf unsere Werte neu verpflichten.

Leserbriefe

Verschwundene Schilder und die Folgen

Horst Schleining, Bempflingen. Schon wieder geht sie kaputt. Die Straße zwischen Bempflingen und Grafenberg. Eine Überraschung ist das aber nicht, wenn 30-Tonner-Lkws eine Straße malträtieren, auf der gerade mal zwei Pkws mit Vorsicht aneinander vorbeikommen und deren Aufbau für solche Brummis…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe