23.10.2014

Altkanzler Kohl war immer rachsüchtig

Hartmut Schewe, Aichtal-Neuenhaus. Zum Artikel „Kohl rechnet mit Union ab – Merkel schweigt“ vom 7. Oktober. Ich verstehe die Aufregung um die Äußerungen Kohls überhaupt nicht! Der war doch schon immer verbittert und verbiestert. Das ist keine Alterserscheinung. Gefürchtet war er wegen seines…

Weiterlesen

Anzeige
23.10.2014

Bei der Beleuchtung an Ältere denken

Peter Schäfer, Aichtal-Aich. Zum Artikel „Aichtal tauscht alle Lampen gegen LEDs“ vom 16. Oktober. Schön für den Bürger, wenn eine Stadt versucht Geld zu sparen. Dass dadurch die Bürger, insbesondere die älteren, jedoch immer mehr eingeschränkt werden, zeigt sich an diesem Beispiel eindeutig.…

Weiterlesen

23.10.2014

Andersdenkende an den Pranger gestellt

Andreas Schwickert, Beuren. Zum Artikel „Minister Stoch mit Rosa Detlef geehrt“ vom 20. Oktober. Wie einfach ist es doch, friedliebende Menschen zu diffamieren, die sich für Bildung und Erziehung ihrer Kinder und Enkelkinder auf der Grundlage unserer Verfassung und eines christlichen…

Weiterlesen

Anzeige
23.10.2014

Mehr Transparenz ist dringend notwendig

Dr.-Ing. Friedrich Röcker, Nürtingen. Zum Leserbrief „Schlesierstraße für Einbahnverkehr öffnen“ vom 16. Oktober. Die Entscheidung, das Gewerbegebiet „Großer Forst“ zu realisieren, ist trotz der Appelle von NT14, Sitte und Anstand walten zu lassen und die Entscheidung dem neuen Gemeinderat zu…

Weiterlesen

23.10.2014

Wo bleiben die Eltern behinderter Kinder?

Bärbel Kehl-Maurer, Nürtingen. Zum Artikel „Inklusive Beschulung beherzt vorantreiben“ vom 18. Oktober. Die Artikelüberschrift machte Hoffnung, indes der nachfolgende Text deprimierte. Gefragt wurden Sonderschulpädagogen, Regelschullehrer, die Lehrergewerkschaft und das Staatliche Schulamt.…

Weiterlesen

18.10.2014

Vertane Chance für Wolfschlugen

Ulrike Thiemann, Wolfschlugen. Zum Artikel „Verkehrsinseln neu gestaltet“ vom 11. Oktober. Die Freude unserer Verwaltung über die Veränderung unseres Ortsbildes kann ich leider nicht teilen. Zwar sind ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden immer eine gute Sache, doch solche Arbeit, die um sich…

Weiterlesen

18.10.2014

Herr Zimmermann holt die Keule raus

Maike Pfuderer, Stuttgart. Zum Leserbrief „Ein Bruch der Verfassung“ vom 10. Oktober. Der Kirchheimer Landtagsabgeordnete Karl Zimmermann fühlt sich bemüßigt, die ganz große Keule aus dem Schrank zu holen, er wittert Verfassungsbruch im Zusammenhang mit der Löschung mit den Mails des abgewählten…

Weiterlesen

Anzeige
18.10.2014

Im Christentum verwurzelt?

Lydia Hofstadt, Erkenbrechtsweiler. Zum Leserbrief „Wo sollen denn die Menschen hin“ vom 11. Oktober. Auch wenn ich in der „braunen Zeit“ (1934) geboren wurde und diese Zeit noch kennengelernt habe, darf man mir nicht unterstellen, braune Emotionen wecken zu wollen. Was Krieg bedeutet, haben…

Weiterlesen

18.10.2014

An Verkehrszunahme sind wir alle beteiligt

Peter Lohse, Nürtingen, Stadtrat NT14. Zum Leserbrief „Schlesierstraße für Einbahnverkehr öffnen“ vom 16. Oktober. Ich bin mir bewusst, dass alles, was ich Herrn Ochs antworte, womöglich ins Leere läuft, da der verständliche ureigenste Wunsch, ohne Stau von A nach B zu kommen, der Vorrangige…

Weiterlesen

Anzeige
18.10.2014

Service-Wüste Postfiliale

Dietmar Hierl, Oberboihingen. Vor Kurzem war ich (wie sonst auch zwei bis drei Mal in der Woche) auf dem Postamt in Wendlingen, um mehrere bereits über Internet frankierte Postsendungen abzugeben. Unter anderem war ein Maxibrief mit maximal fünf Zentimeter Stärke dabei.

Der Angestellte…

Weiterlesen