Anzeige

Kultur

Zum Auftakt des Gitarrenfestes jubilierten die Geigen

30.07.2012, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gitarrenfestspiele Nürtingen: Zur Eröffnung musizierten das Südwestdeutsche Kammerorchester und die Gitarristen Michael Tröster und Rafael Aguirre

Gitarrist Michael Tröster und das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim brachten am Freitagabend im K3N Castelnuovo-Tedescos Gitarrenkonzert zum Klingen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Das große Eröffnungskonzert der Gitarrenfestspiele am Freitagabend hatte eigentlich nur einen Makel – es waren zu wenig Zuhörer gekommen. Der Große Saal der Stadthalle K3N war nicht einmal zur Hälfte besetzt, obwohl der Veranstalter schon in unguter Vorahnung auf die volle Bestuhlung verzichtet hatte. Der schwache Besuch zeigt, dass das jahrelange Bemühen des Gitarrenkreises Nürtingen, mit seinen Gitarrenfestspielen auch die Nürtinger für diese wunderbare Musik zu begeistern, noch nicht wirklich erfolgreich war. Das macht auch die völlige Abwesenheit der Nürtinger Verwaltungsspitze bei der Eröffnung deutlich, die das Besondere an dieser international beachteten Großveranstaltung ebenfalls noch nicht verinnerlicht zu haben scheint. So bedauerlich der schwache Besuch für den Veranstalter auch ist: Diejenigen, die gekommen waren, genossen einen großartigen Konzertabend.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Kultur