Anzeige

Kultur

Wie man Isis und Osiris beschwört

18.09.2013, Von Eckhard Finckh — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eindrucksvoller Lieder- und Arienabend beim Forum junger Nürtinger Künstler in der Kreuzkirche

Bassist Alexander S. C. Schuster (rechts) und Pianist Robert Bärwald waren im Forum-Konzert in der Nürtinger Kreuzkirche zu hören. Foto: ef

NÜRTINGEN. Es war ein eindrucksvoller Moment, als der Sänger Alexander S. C. Schuster mit seinem weichen, volltönenden Bass das Gebet des Sarastro aus Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ anstimmte, sensibel begleitet vom Pianisten Robert Bärwald. Das Kulturamt der Stadt hatte die beiden Musiker zum Forum junger Nürtinger Künstler eingeladen, und die Kreuzkirche war erstaunlich gut besucht.

Mit der Arie „O Isis und Osiris“ begann der zweite Teil des Konzerts. Sarastros weihevoller Gesang, in dem die ägyptischen Götter angerufen werden, um den Menschen bei ihren bevorstehenden Prüfungen zu helfen, wurde mit innerer Ruhe überzeugend gestaltet. Als die Gesangslinie zu den Worten „stärkt mit Geduld sie in Gefahr“ sanft in die Tiefe abstieg, öffnete sich Alexander Schusters Stimme zu faszinierenden Klangbereichen. Ohne Anstrengung blühte Wohlklang auf und entsprach perfekt der souveränen, weisen Bühnenfigur des Sarastro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Kultur