Kultur

„Wie funktioniert der Schwabe?“

16.03.2016, Von Isabella Ruff — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit Stand-up-Comedy begeisterte der Comedian Dodokay am Freitagabend die Zuschauer in der Stadthalle K3N

NÜRTINGEN. „Ich habe mein Schwäbisch ursprünglich verleugnet“, erzählt der Reutlinger Dodokay alias Dominik Kuhn aus seiner Kindheit in einem schwäbischen Dorf. Seit über zehn Jahren synchronisiert er weit über 200 Filmausschnitte und ist jetzt mit seinem Programm „Die Welt auf Schwäbisch“ auf Tour. Bekannt wurde er durch seine Synchronisationen im Internet. Egal ob Barack Obama, Angela Merkel oder Darth Vader, dank ihm sprechen sie alle schwäbisch.

Geprägt durch seine ehemalige urschwäbische Nachbarin erklärt er mit einem Wechsel zwischen Live Performance und Filmausschnitten, wie der Schwabe eigentlich funktioniert. Ganz nach dem Motto „Mundart tut Lebensart kund“ erzählt er seine täglichen Beobachtungen über die Eigenschaften des Schwaben. Doch auch der Bezug zum Publikum und Nürtingen, wie beispielsweise der FKK-Verein am Aileswasensee, dargestellt durch Ureinwohner aus dem Dschungel, bringt die Zuschauer zum Lachen. Der Schwabe kommentiere alles, was er sieht, er brauche nicht einmal einen Zuhörer, sagt Dodokay. Es wurden Tränen gelacht, als Angela Merkel anhand einer Kugel Eis erklärte, was eigentlich „bolla hoiß“ bedeutet.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 42%
des Artikels.

Es fehlen 58%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur

„Wir sind auf einem guten Weg“

Die Stiftung Ruoff hatte im vergangenen Jahr so viele Besucher wie noch nie – Ausstellung mit Ben Willikens im Mai

NÜRTINGEN. Die lichtdurchfluteten Räume der Galerie der Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung in der Schellingstraße zeichnen sich durch vornehme Zurückhaltung…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten