Kultur

Von Rosen und Alltagsszenen mit Tiefgang

29.02.2016, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Stiftung Ruoff werden seit gestern Werke von Eugen Stammbach und Reinhold Nägele gezeigt – Zur Vernissage kamen über hundert Gäste

So sah Reinhold Nägele die Mondlandung. heb

NÜRTINGEN. Zwei Künstler, zwei unterschiedliche Herangehensweisen, dennoch Zeitgenossen: Malerei und Radiertechniken von Eugen Stambach und Reinhold Nägele stehen bis zum 17. April im Mittelpunkt einer Ausstellung in den Galerieräumen der Nürtinger Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Hausherrin Hildegard Ruoff gab der Stuttgarter Galerist und Kunsthändler Andreas Henn eine ebenso knappe wie informative Einführung zu Leben und Arbeit der beiden Künstler. Sie freue sich sehr, so Hildegard Ruoff am gestrigen spätwinterlichen Sonntagvormittag, mehr als 110 Besucher, darunter Nürtingens Kulturbürgermeisterin Claudia Grau, in den Erdgeschossräumen des Stiftungsgebäudes Schellingstraße 12 begrüßen zu dürfen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur

„Wir sind auf einem guten Weg“

Die Stiftung Ruoff hatte im vergangenen Jahr so viele Besucher wie noch nie – Ausstellung mit Ben Willikens im Mai

NÜRTINGEN. Die lichtdurchfluteten Räume der Galerie der Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung in der Schellingstraße zeichnen sich durch vornehme Zurückhaltung…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten