Kultur

Vom Schicksal des Deutschseins

29.03.2010, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kabarettist Thomas Schreckenberger gastierte in Neckartenzlingen

NECKARTENZLINGEN. Lebensberatungs-Shows im Fernsehen, frustrierte Politiker, prügelnde Jugendliche – in seinem Kabarettprogramm „Wir haben uns verdient“ setzt Thomas Schreckenberger zum Rundumschlag an und parodiert alles, was vermeintlich deutsch ist. Im Rahmen des Kleinkunstfrühlings war der Kabarettist am Freitagabend in der Neckartenzlinger Melchiorhalle zu Gast.

„Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Und kann man sich dort einen Platz mit dem Handtuch reservieren?“, formulierte Thomas Schreckenberger am Freitagabend die existentiellen Lebensfragen des gemeinen Deutschen. Verstockt, verbittert, humorlos – sind wir wirklich so? Schreckenberger findet: Ja! Aber wir haben uns verdient, genau so, wie wir sind.

Der Querschnitt, den der Kabarettist durch die Interessen des Durchschnittsdeutschen zieht, ist tatsächlich furchteinflößend: stumpfes Fernsehprogramm zwischen „Bauer sucht Frau“ und Schuldnerberatung, eine übersteigerte Neugier am Klatsch und Tratsch der Promis, Kampf gegen den Terror, Fettabsaugung.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 28%
des Artikels.

Es fehlen 72%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur