Anzeige

Kultur

Virtuos musiziert

09.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Ensemble Concerto Tübingen gastierte in Hardt

Clara Emilia Teuffel brillierte als Solistin. pm

NT-HARDT (ejk). Vor Kurzem war das Concerto Tübingen wieder mit einem abwechslungsreichen Programm in der Hardter Friedenskirche zu Gast. Im ersten Teil des Konzerts waren Werke aus dem Barock beziehungsweise im barocken Stil zu hören: Georg Friedrich Händels „Ouvertüre zur Oper Xerxes“ und Hubert Parrys „English Suite“. Es folgten Werke aus der Wiener Klassik: aus Josef Haydns „Konzert C-Dur für Violoncello und Orchester“ das Allegro, von Wolfgang Amadeus Mozart das „Divertimento G-Dur“. Beim hochvirtuosen Haydn-Konzert brillierte die zweifache erste Bundespreisträgerin Clara Emilia Teuffel als Solistin. Die Zugabe erklang mit„Happy Birthday“, als Wiener Polka zum 18. Geburtstag von Clara Emilia Teuffel.

Das Ensemble Concerto Tübingen unter der Leitung von Annette Schäfer sowie die Solistin Clara Emilia Teuffel wurden von den Konzertbesuchern der voll besetzten Friedenskirche mit viel Applaus bedacht. Pfarrerin Sylvia Unzeitig drückte in ihren Dankesworten die Hoffnung aus, im kommenden Jahr wiederum Gastgeber für das Concerto Tübingen sein zu dürfen.

Anzeige

Kultur

Undicht gewordene Wirklichkeit

Badische Landesbühne gastierte mit Hermann Hesses „Steppenwolf“ in der Melchior-Festhalle Neckartenzlingen

NECKARTENZLINGEN. Fiktion und Wirklichkeit gehen in Hermann Hesses fantastischem Roman „Der Steppenwolf“ eine verstörende Symbiose ein. Dieser Klassiker der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten