Anzeige

Kultur

Verborgene Schätze ans Licht gebracht

15.10.2014, Von Eckhard Finckh — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Inspirierender Auftakt der Meisterkonzerte in der Nürtinger Kreuzkirche mit dem Trio Chausson

Meisterkonzert in der Kreuzkirche mit dem Trio Chausson. Die Musiker (von links): Philippe Talec (Geige), Boris de Larochelambert (Klavier), Antoine Landowski (Violoncello). Foto: ef

NÜRTINGEN. Das erste Meisterkonzert der neuen Saison in der Kreuzkirche war der Gattung Klaviertrio gewidmet. Das Kulturamt der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Kulturbeirat hatte dazu das Trio Chausson aus Frankreich eingeladen. Es war eine Formation, die die hohe Kunst der Kammermusik anhand von wenig bekannten Werken zelebrierte und damit den Nürtinger Musikfreunden einen großen Abend bescherte.

Nach dem Konzert hatte man den Eindruck, dass das Trio mit dem Geiger Philippe Talec, dem Cellisten Antoine Landowski und dem Pianisten Boris de Larochelambert seinen Namen durchaus auswechseln könnte. Statt den französischen Komponisten Ernest Chausson als Namenspatron zu wählen, wäre auch denkbar, dass sich die Musiker in Zukunft Cécile-Chaminade-Trio nennen. So überschäumend, so frisch, so überzeugend kam die einfallsreiche Musik dieser weitgehend in Vergessenheit geratenen Komponistin über die Rampe.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur