Anzeige

Kultur

Unterhaltung mit guter Nebenwirkung

08.06.2011, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Start am kommenden Wochenende: Im Naturtheater Grötzingen dreht sich alles um ein Spiel mit dem Tod und einen Freund mit Biss

AICHTAL-GRÖTZINGEN. Für elf Wochen geht es am Grötzinger Galgenberg wieder rund: Ab Samstag bietet das Naturtheater hier kurzweilige Unterhaltung mit Biss und Witz. Und das garantiert ohne Nebenwirkungen, auch wenn in diesem Jahr auf der Bühne reichlich mit Mittelchen, Spritzen und Tabletten hantiert wird.

Seit fast 60 Jahren steht das Naturtheater Grötzingen (NTG) für Amateurtheater auf hohem Niveau. Diesen Anspruch unterstreicht die Bühne in diesem Jahr mit der Inszenierung der bekannten Molière-Komödie „Der eingebildete Kranke“. Nach dem Ausflug ins leichte Milieu mit dem „Wirtshaus im Spessart“ im vergangenen Jahr greift das Theater seit längerer Zeit wieder auf einen Bühnenklassiker zurück, dem erstaunlich aktuelle Klänge anhaften. „Bei den Preisen kann es sich ja bald keiner mehr leisten, krank zu sein“, lässt Molière seinen Hauptakteur Argan stöhnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Kultur