Anzeige

Kultur

„Unsere Absolventen sind nah an der Zeit“

27.07.2012, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die letzten Kunsttherapie-Studierenden mit dem Abschluss „Diplom“ zeigen noch bis Samstag ihre Abschlussarbeiten

Das spektakuläre Wasserspiel im Flur der Hochschule für Kunsttherapie ist nur einer von zahlreichen Hinguckern. Foto: heb

NÜRTINGEN. „Gehe über . . . “ lautet der Titel einer Ausstellung, die an diesem Wochenende an fünf verschiedenen Nürtinger Orten zu betrachten ist. In den Räumen des Kunstvereins, des Kulturvereins Provisorium, des Forums Türk, des Peter-Härtling-Gymnasiums und der Hochschule für Kunsttherapie zeigen deren Absolventen des achten Semesters ihre Abschlussarbeiten. Moderiert von Verena Menzel, begrüßte Rektor Johannes Junker die zahlreichen Gäste. Hochschulkanzlerin Roswitha Bader sprach über die künstlerische Bedeutung der gezeigten Arbeiten. Den musikalischen Rahmen setzte das Duo Maren & Micha.

Zum letzten Mal verlassen an diesem Wochenende Kunsttherapeuten die Nürtinger Hochschule mit dem Abschlussprädikat „Diplom“. So konnte HKT-Rektor Johannes Junker am gestrigen Mittwoch mit Fug und Recht von einem denkwürdigen Tag sprechen, zumal die in der HKT als Kanzlerin tätige Kunsthistorikerin Roswitha Bader im Zuge der Eröffnung der Abschlussausstellung der Absolventen auch noch Parallelen zu der aktuellen Kasseler „documenta“ zog.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Kultur

Flamenco, Jazz und Folk in der „Seegras“

In der vorweihnachtlichen Tapaskneipe der Nürtinger Alten Seegrasspinnerei am Freitag, 21. Dezember, um 20 Uhr erwartet die Gäste ein ganz besonderes Crossover-Projekt: Liv Solveig (Gesang/Geige) und Andreas Arnold (Gitarre) entdeckten in New York ihre Gemeinsamkeit, Lieder in besondere Formen…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten