Anzeige

Kultur

Und am Ende spielt die Band weiter

30.01.2019, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für „Brassed Off“ erntet das Lindenhof-Theater Melchingen im Theaterprogramm des Nürtinger Kulturamts großen Applaus

Auf der im Stollen-Stil konstruierten Drehbühne bekennt Danny (Bernhard Hurm) gleich eingangs tätowiert Farbe. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Die Lichtkegel von Grubenlampen durchschneiden den theatralischen Kohlenstaub, der am Montag durch die Dunkelheit im großen Saal der Stadthalle K3N wabert. Auf den rußigen Helmen der Kumpel sind sie drapiert und beleuchten die Notenblätter – denn diese Bergleute sind mit Blasinstrumenten gerüstet. Ein starkes Bild gleich zu Beginn. Doch bei der Bühnenfassung des erfolgreichen 90er-Jahre-Films „Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten“ setzt das Lindenhof-Theater Melchingen natürlich auch auf starke Töne. Schließlich geht es um eine Brassband, eine Blasmusikkapelle. Gerade das Wechselspiel aus Tragikomödie und Blechbläserkonzert war den Melchinger Erzkomödianten, die sich von den heimischen Lauchertmusikanten klingende Unterstützung gesichert hatten, auf den Leib geschneidert. „Brassed Off“ ist aber zuallervorderst ein Drama kleiner Leute – und auch das passt den Melchinger wie dem Kumpel der Helm.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Kultur