Anzeige

Kultur

Über „Nicky und Willy“

21.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). „Nicky und Willy oder wie Rainer Maria an die Front kam“ heißt ein Stück, das am Freitag, 29. April, 20 Uhr, in Esslingen bei der Württembergischen Landesbühne als Gastspiel des Tübinger Zimmertheaters gezeigt wird. Das Stück stammt von Axel Krauße und dem Nürtinger Peter Sindlinger. „Nicky und Willy“ – so redeten sich die Cousins Kaiser Wilhelm II. und Zar Nikolaus II. an, wenn sie einander schrieben – ist eine kleine Revue zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges, die den Fokus nicht auf das Elend im Schützengraben, sondern auf das Groteske der Euphorie im Sommer 1914 richtet. Für Regie, Bühne und Kostüme ist Axel Krauße verantwortlich, für die Musik Klaus Hügl. Es spielen Robert Arnold und Johannes Karl.

Kultur