Anzeige

Kultur

Über Chagall und Fuchs

13.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (vhs). Am Dienstag, 16. Januar, 20 Uhr, stehen Marc Chagall und Ernst Fuchs im Mittelpunk eines Vortrags der Kunsthistorikerin Barbara Honecker im Fritz-Ruoff-Saal der Kreissparkasse. Beide Künstler haben sich intensiv mit der Fantasie auseinandergesetzt – dies aber auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Die Werke beider Künstler sind in diesem Jahr in der großen Ausstellung in der Kreuzkirche zu sehen. Marc Chagall war bereits vor einigen Jahren eine Ausstellung gewidmet. Diesmal sind seine Werke im Kontext des österreichischen „Magischen Realismus“ zu betrachten. Ernst Fuchs hat diese Kunstrichtung sehr bekannt gemacht. Er setzte sich in seinem Schaffen mit großen Vorbildern in der Kunstgeschichte auseinander und verarbeitete diese Einflüsse zu seinen eigenen Bildkreationen, die in der Mischung aus Realität und Fantasie ihren besonderen Reiz finden. Barbara Honecker stellt Leben und Werk beider Künstler in ihrem Vortrag vor.

Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Kultur

Rosemie mit „sonst nix . . .“

Am Freitag, 26. Januar, 20 Uhr, ist in der Neckartenzlinger Melchior-Festhalle auf der Kleinkunstbühne des Kulturrings Rosemie mit ihrem Programm „sonst nix . . .“ zu sehen. Sie ist die Hauptpreisträgerin des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises 2015. Rosemie ist Clownin, Komikerin oder…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten