Anzeige

Kultur

Tuschemännchen sind sein Markenzeichen

26.05.2018, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bilder von Rainer Hoffelner sind derzeit in den K3N-Tagungsräumen zu sehen – Zusage für Ausstellung in Lettland

Rainer Hoffelner im K3N-Treppenhaus vor seinen neuen Arbeiten „PinkBlue“ und „Hommage Rothko“ Foto: Haußmann

NÜRTINGEN. Rainer Hoffelners Bilder erkennt man immer und überall an den kleinen Tuschemännchen, die er mit feinem Strich in sie hineinzeichnet und die immer so wirken, als tanzten sie oder praktizierten gymnastische Übungen. Mit ihrer putzmunteren Präsenz beleben die überaus plastisch wirkenden Figürchen die von Hoffelner mit großem Arbeitsaufwand aufgetragenen vielschichtigen Farbflächen, aber auch seine in jüngster Zeit entstandenen Porträts von bekannten Musikern und Personen der Zeitgeschichte. 19 Hoffelner-Werke sind voraussichtlich bis Januar in den Seminar- und Tagungsräumen der Stadthalle K3N zu sehen.

Hoffelner, Jahrgang 1964, hatte die Idee mit den kleinen Männchen, wie er sagt, bereits während seines Studiums an der Schule für Grafik und Gestaltung. „Ich kann die Männchen in jede Stilrichtung integrieren und mit ihnen Geschichten erzählen.“ In allen seiner Bilder seien sie vertreten – „auch wenn’s nur ein einziges ist“. Wie sich gezeigt hat, haben die witzigen Figürchen „einen extrem hohen Wiedererkennungswert“, so Hoffelner. Das sei für Galerien besonders wichtig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Kultur

Reges Interesse an Ausstellung

Die Bilderschau „Kunst Natur Umwelt“ in der Kreuzkirche erfreut sich guten Besuchs

NÜRTINGEN (nt). Umweltthemen sind nicht nur in der heutigen Zeit präsent. Schon Friedensreich Hundertwasser und Günther Uecker befassten sich im Laufe ihres künstlerischen Schaffens mit…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten