Kultur

Trauer-Lyrik

23.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). „Wie sollte ich den Tod verstehen, wie begreifen, dass der Mensch, den ich seit 40 Jahren liebe, nie mehr die Augen öffnen wird, um mit mir zu sprechen, mir nie mehr ein Lächeln schenken wird?“ Diese Fragen bewegen die Verse, die die Nürtinger Lyrikerin Johanna Mückain nach dem Tod ihres Gefährten geschrieben hat. Am Sonntag, 1. November, präsentiert sie ihren Gedichtzyklus um 11 Uhr im Nürtinger Bestattungshaus Riempp und Homburg, Nürtinger Straße 79. Begleitet wird sie von der australischen Querflötistin Amanda Chominsky. Zuvor erörtern Stefanie Sochart-Damitz vom Nürtinger Trauercafé und der Trauerredner und Philosoph Dr. Thomas Oser das Thema in einem Gespräch. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung wird empfohlen unter Telefon (0 70 22) 21 61 66. Die Matinee ist Teil der „Stillen Tage“, die noch bis zum 28. November in Nürtingen und Kirchheim stattfinden.

www.stilletage.jimdo.com

Kultur

Auch das Zeigen will gelernt sein

Am Wochenende gewährt die Freie Kunstakademie Nürtingen beim Rundgang wieder spannende Einblicke

NÜRTINGEN. Es war eine große Sause, das 40-jährige Jubiläum der FKN im letzten Jahr. Großes Programm, große Besucherscharen, große Reden. Die Akademie am Neckarufer, ihre…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten