Kultur

Theater mit Zierl

21.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Am Montag, 24. November, 20 Uhr, zeigt das Kulturamt im Rahmen des des städtischen Theaterprogramms das Schauspiel „Wir lieben und wissen nichts“ in der Stadthalle K3N. Das Stück ist eine Produktion des Tourneetheaters Landgraf mit Helmut Zierl, Teresa Weißbach und anderen.

Zum Stück: Zwei Paare treffen sich zum berufsbedingten Wohnungstausch. Karrierefrau Hannah muss als Zencoach für Bankmanager nach Zürich; ihr Freund, der sensible Sebastian, soll sie begleiten. Währenddessen ziehen in ihre Wohnung die Tierphysiotherapeutin Magdalena und ihr Mann Roman. Der ist ein voll vernetzter Alles-im-Griff-Typ und das genaue Gegenteil von Sebastian, der an der modernen Welt verzweifelt, in der man via PIN-Codes und W-LAN-Router zwar Zugang zu allem Möglichen erhält, nur nicht zu sich selbst. In Roman erkennt Sebastian auf Anhieb seinen Erzfeind – im Gegensatz zu Hannah, die Gefallen an seinen Macherqualitäten findet. Umgekehrt wird Magdalena von Sebastians Melancholie magisch angezogen. Diese Vier und ihre Beziehungen geraten im Folgenden immer mehr auf Kollisionskurs – bis bereits seit Längerem schwelende Krisen aufbrechen. Doch auch am Schluss dieser äußerst komischen Beziehungstragödie sind alle Beteiligten noch gänzlich ohne Passwort für ihr weiteres Leben.

Karten sind beim Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, oder an der Abendkasse erhältlich.

Kultur

„Domnick handelte gern den Preis runter“

Der Bildhauer Max Schmitz hat das Kunstsammlerehepaar Ottomar und Greta Domnick noch persönlich gekannt

NT-OBERENSINGEN (pm). Der kürzlich angebotene Rundgang mit dem Bildhauer Max Schmitz durch den Skulpturengarten der Sammlung Domnick hat die Besucher begeistert. Eine…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten