Anzeige

Kultur

Temperament und Sinnesfreuden

21.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Daniel Maurers Orgelspiel und die große Klangfülle der Orgel bleiben in nachhaltiger Erinnerung

NÜRTINGEN. Die diesjährigen Nürtinger Orgeltage setzte Professor Daniel Maurer mit einem durch französische Orgelliteratur geprägten Konzert an der Albiez-Orgel der St.-Johannes-Kirche fort. In Straßburg hat Maurer eine Orgelprofessur am Conservatoire National inne und ist Hauptorganist an der St.-Thomas-Kirche mit der historischen Silbermann-Orgel. In unserem Raum bekannt ist der international geschätzte Musiker durch seine zeitweise Tätigkeit an der Rottenburger Kirchenmusikschule.

Mit einer beeindruckend interpretierten Passacaglia von Georg Muffat – Schüler von Jean-Baptiste Lully in Paris – eröffnete Maurer ein Orgelkonzert, das geprägt war durch eine expressive und lustvolle Dynamik, die den Hallenraum der Kirche teilweise fast bis zum Bersten erfüllte. Dazu trug auch der Einsatz der Spanischen Trompeten bei, die den Ton im Gegensatz zu den vertikalen Orgelpfeifen horizontal in den Raum hineinblasen.

Daniel Maurer verstand es, ein Programm zu gestalten, das der aus dem Jahr 1973 stammenden Orgel mit ihrer feinfühligen Spieltraktur und ihrer mehr klassischen Disposition entsprach. Auch in der Wahl der Komponisten – Alexandre-Pierre-François Boëly, Charles-Marie Widor, Eugène Gigout und Jean Langlais – hat er große französische Orgelliteratur mit hohem spieltechnischem Können und Wissen dargeboten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Kultur

trio toninton gastiert in der Melchior-Halle

Am Sonntag, 3. Februar, 17 Uhr, gastiert auf Einladung des Neckartenzlinger Kulturrings das trio toninton im Kleinen Saal der Melchior-Festhalle. Dem Klaviertrio gelingt es mit seinem expressiven Spiel und seinem lebendigen, einfühlsamen Musizieren, den Zuhörern auch etwas von der Lebenswelt der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten