Anzeige

Kultur

Tag der Mikrofotografie

05.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-OBERENSINGEN (pm). Die Sammlung Domnick lädt zum Tag der Mikrofotografie mit dem Wissenschaftler und Künstler Manfred P. Kage am Sonntag, 10. Februar, 17 Uhr, ein. Die Ausstellung „Parallelen//Abstrakt Malerei trifft KAGE Science Art//Das Innerste der Welt“ ist in der Villa Domnick noch zu sehen. Abstrakte Bilder zeigen das Innere des Menschen und der Welt, das eigentlich Unsichtbare. Manfred P. Kage, Pionier der professionellen Mikrofotografie seit den 50er-Jahren, Erfinder der Science Art und Mitglied der Gruppe Zero, zeigt in seinen Fotografien Materie, die es physisch gibt, aber für das Auge nicht sichtbar ist. Hier sind die Parallelen zu sehen: Der Mikrofotograf und der abstrakte Maler zeigen beide das Unsichtbare.

Am Tag der Mikrofotografie gibt es folgendes Programm: Vortrag mit Bildern und eine Multivisionsshow. Kages wichtigste Lebensstationen, seine künstlerischen Meilensteine und die speziellen Herausforderungen als wissenschaftlicher und künstlerischer Mikrofotograf stehen im Mittelpunkt. Eine Multivisionsshow zeigt „Kages fantastische Kristallwelten“. Die Parallelen zur Abstraktion werden deutlich. Es schließt sich ein Optisches Konzert an. Oliver Kage lässt Mikrofotografien zur Musik des Pianisten Heinz Lendl über die Leinwand gleiten. Lendl spielt Musik von Johannes Brahms, Federico Mompou und Michael Nyman. Nach dem Konzert ist Zeit für das Gespräch mit Familie Kage und für einen Rundgang durch die Ausstellung.

Um Anmeldung unter Telefon (0 70 22) 5 14 14 oder per E-Mail unter stiftung@domnick.de wird gebeten.

Anzeige

Kultur