Kultur

Szpilmans Geschichte

22.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

METZINGEN (pm). Am Freitag, 8. Juli, 20 Uhr, präsentiert der Veranstaltungsring Metzingen im Bindhof in Neuhausen einen literarisch-musikalischen Abend mit dem Titel „Das wunderbare Überleben des Pianisten und Komponisten Wladislaw Szpilman“.

Das Nocturne cis-Moll von Frédéric Chopin wurde im polnischen Rundfunk gerade durch Wladyslaw Szpilman dargeboten, als 1939 deutsche Truppen Polen angriffen. 1945 eröffnete der polnische Rundfunk wieder seinen Betrieb mit diesem Nocturne, wieder interpretiert von Szpilman. In den Jahren dazwischen hatte Szpilman den nationalsozialistischen Terror in Polen überlebt. Aleksandra Mikulska spielt an diesem Abend auf dem Flügel Werke von Szpilman und Chopin. Bozena Zolynska singt Szpilmans Lied „Abends in Warschau“ und liest Ausschnitte aus dessen Buch „Das wunderbare Überleben“.

Kultur