Anzeige

Kultur

Studentenfilm im TV

02.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN/LUDWIGSBURG (psa). Der Beurener Filmstudent Felix Ruple schickt Rentner ins Weltall und nun auch ins Fernsehen: Sein aktueller Film „Der späte Vogel“ ist am Sonntag, 5. Oktober, um 20.15 Uhr im ARD-Digitalsender „EinsPlus“ zu sehen. Der Film erzählt die Geschichte eines abgestürzten Astronauten, der der 71-jährigen Thea die Möglichkeit bietet, noch einmal etwas zu erleben und die Enge ihrer Kleinstadtidylle gegen die unendliche Weite des Weltraums zu tauschen. „,Der späte Vogel‘ ist eine Komödie, aber wie viele gute Komödien auch ein wahres und doch skurriles Drama“, sagt Ruple über die Produktion, die er zusammen mit Kommilitonen der Filmakademie in Ludwigsburg realisiert hat. Der Beurener studiert dort Filmproduktion. Für Schlagzeilen sorgte er mit seinem Kurzfilm „Studies on Hysteria“, der unter anderem im Beurener Freilichtmuseum mit Nacktdarstellern gedreht wurde. „Der späte Vogel“ läuft als erster in der Reihe „Junger Film“ zusammen mit anderen Koproduktionen der Filmakademie und des SWR.

www.der-spaete-vogel.de

Kultur

Horn-Trio musiziert in Neckartenzlingen

In seiner Kleinen Reihe präsentiert der Kulturring am Sonntag, 26. November, 17 Uhr, im Kleinen Saal der Melchior-Festhalle das Trio vis-à-vis, das sich aus Jennifer Sabini (Horn), Jonathan Sum (Klavier) und Timo de Leo (Violine) zusammensetzt. Die Musiker lernten sich an der Musikhochschule…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten