Anzeige

Kultur

Strandgut wird zu Strandkunst

05.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Ausstellung „stonewashed art“ in der art factory wurde eröffnet

NECKARTENZLINGEN (ms). Am Sonntag wurde nach langer Vorbereitung mit einer Vernissage der besonderen Art die erste Bilderausstellung des Architekten und Fotografen Prof. Peter Hübner unter dem Titel „stonewashed art“ in der neuen art factory im Gesundheitssportzentrum fitness factory, Ulrich-Gminder-Straße 8, eröffnet. Prof. a. D. Helmuth Kern lud die weit mehr als hundert Besucher in humorvollen Worten ein, den Nachmittag mit all seinen außergewöhnlichen Eindrücken zu genießen.

Eckhard Rahlenbeck führte in seiner Eröffnungsrede aus, Peter Hübner mache in eindrucksvollen und farbenfrohen Bildern „Strandgut zu Strandkunst“. „stonewashed art“ zeige Sinnliches und Schönes, das uns gleichzeitig nachdenklich und neugierig mache. Sein ironisches Schlusszitat lautete: „Was du heute kannst entsorgen, das verschiebe nicht auf morgen.“

Begeisterten Applaus riefen auch die unkonventionellen Musikstücke des Tubaquartetts der Klasse von Prof. Stefan Heimann der Staatlichen Hochschule für Musik Stuttgart hervor. Anschließend konnten die Gäste die eindrücklichen Bilder auf sich wirken lassen.

Die Ausstellung ist bis Ende April montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und von 15.30 bis 22 Uhr sowie samstags von 13 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Kultur

Horn-Trio musiziert in Neckartenzlingen

In seiner Kleinen Reihe präsentiert der Kulturring am Sonntag, 26. November, 17 Uhr, im Kleinen Saal der Melchior-Festhalle das Trio vis-à-vis, das sich aus Jennifer Sabini (Horn), Jonathan Sum (Klavier) und Timo de Leo (Violine) zusammensetzt. Die Musiker lernten sich an der Musikhochschule…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten