Anzeige

Kultur

Stelldichein mit den inneren Dämonen

22.11.2017, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Tourneetheater Theaterlust präsentierte in der Stadthalle K3N John von Düffels „Martinus Luther“

Luther (Sebastian Gerasch mit Anja Klawun) hat viele Kämpfe zu bestehen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Und noch einmal Luther. Könnte man versucht sein zu sagen. Gegen Ende des Lutherjahrs, an dem sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt, macht er denn eben auch noch in der Stadthalle K3N Halt. Im Rahmen des Theaterprogramms des städtischen Kulturamts. „Martinus Luther“ heißt das Schauspiel von John von Düffel, das das Tourneetheater Theaterlust im sehr gut besuchten Festsaal am Montag zeigte.

Noch einmal Luther. In der Tat. Diesmal eine theatralische Annäherung mit bestimmter Stoßrichtung. Kein Historienpomp mit Reichstag & Co. oder einem Teufel, der volkslegenden- und mediengerecht vor dem Tintenfass-Geschoss des deutschen Glaubens- und Sprachtitanen in Deckung geht. Nein. Diesmal eine Reise ins Innere. Ein Stelldichein mit den Dämonen des Reformators. Die ihn plagten. Formten. Am Ende in der Sicht des Stücks scheitern ließen. Es ist jene Perspektive, die diese erneute Beschäftigung mit auch am Ende eines langen Lutherjahrs nicht als Überflüssigkeit, sondern als Gewinn erscheinen lässt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 23%
des Artikels.

Es fehlen 77%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur