Anzeige

Kultur

„Spektrale Gewebe“

13.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Schauraum sind Arbeiten von Annie Krüger zu sehen

Wandarbeit Cutout Papier Foto: pm

NÜRTINGEN (pm). Im Schauraum des Kulturvereins Provisorium ist noch bis 6. November die Ausstellung „space draft“ der Stuttgarter Künstlerin Annie Krüger zu sehen. Die Arbeiten der Künstlerin bewegen sich zwischen Zeichnung, Malerei und Installation und lassen sich schwer einer einzigen Gattung zurechnen.

Krüger führt in ihren Arbeiten die Malerei beziehungsweise die Zeichnung auf ihren Ausgangspunkt zurück, den isolierten Pinselstrich beziehungsweise die einzelne Linie. Eine 365 Tage umfassende zeichnerische Arbeit, die in Auszügen im Schauraum präsentiert ist, bildet die Basis dieser Ausstellung. Mit den Worten von Clemens Ottnad, der die Eröffnung mit einer eindrucksvollen Rede bereichert hat, lässt sich diese Zeichenserie wie folgt beschreiben: „Es sind spektrale Gewebe, lichte Umfassungen, fragmentarische Umschreibungen imaginierter Körper, teils unbewusst tiefseeisch oszillierende Bewegungsströme, Wellengänge und Linienschwärme aller Art“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Anzeige

Kultur

Flamenco, Jazz und Folk in der „Seegras“

In der vorweihnachtlichen Tapaskneipe der Nürtinger Alten Seegrasspinnerei am Freitag, 21. Dezember, um 20 Uhr erwartet die Gäste ein ganz besonderes Crossover-Projekt: Liv Solveig (Gesang/Geige) und Andreas Arnold (Gitarre) entdeckten in New York ihre Gemeinsamkeit, Lieder in besondere Formen…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten