Kultur

Sonderschau zu Ruoff

18.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung zeigt vom 20. September bis 1. November eine Ausstellung unter dem Titel „Fritz Ruoff 1906–1986“. Eröffnet wird die Sonderausstellung am Sonntag, 20. September, 11 Uhr, von Hildegard Ruoff. Die Kunsthistorikerin Anja Rumig führt in die Arbeiten ein. Zu sehen sein werden Zeichnungen und Aquarelle von Fritz Ruoff innerhalb seiner Schaffensphasen 1906 bis 1986. Die Ausstellung ist donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr (außer an Feiertagen) in den Räumen der Stiftung Ruoff, Schellingstraße 12 in Nürtingen zu sehen. Führungen finden am Donnerstag, 8. Oktober, um 18 Uhr und am Sonntag, 18. Oktober, um 15 Uhr, oder auf Anfrage statt. Weitere Infos auch unter www.ruoff-stiftung.de.

Kultur

Gereift und gewachsen

Studierende zeigen noch bis morgen ihre Abschlussarbeiten im Studiengang Kunsttherapie

NÜRTINGEN. Acht Semester Studium liegen hinter den Absolventen des Studiengangs Kunsttherapie an der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU). Vier Jahre, in denen die…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten