Kultur

Sonderschau zu Ruoff

18.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung zeigt vom 20. September bis 1. November eine Ausstellung unter dem Titel „Fritz Ruoff 1906–1986“. Eröffnet wird die Sonderausstellung am Sonntag, 20. September, 11 Uhr, von Hildegard Ruoff. Die Kunsthistorikerin Anja Rumig führt in die Arbeiten ein. Zu sehen sein werden Zeichnungen und Aquarelle von Fritz Ruoff innerhalb seiner Schaffensphasen 1906 bis 1986. Die Ausstellung ist donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr (außer an Feiertagen) in den Räumen der Stiftung Ruoff, Schellingstraße 12 in Nürtingen zu sehen. Führungen finden am Donnerstag, 8. Oktober, um 18 Uhr und am Sonntag, 18. Oktober, um 15 Uhr, oder auf Anfrage statt. Weitere Infos auch unter www.ruoff-stiftung.de.

Kultur

Cléber Alves spielt im Schlosskeller

Am Samstag, 28. Januar, um 20 Uhr macht der brasilianische Saxophonist Cléber Alves im Zuge seiner Tournee durch Deutschland und die Schweiz auch im Theater im Schlosskeller Halt. Alves präsentiert einen Querschnitt der besten Musik aus Brasilien, der verschiedene musikalische Perspektiven…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten