Kultur

Seibold und Huby lesen

10.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN (pm). Zum einjährigen Bestehen des Literaturkreises veranstaltet das Seniorenforum zusammen mit der Bücherei Frickenhausen zwei Autorenlesungen im Oktober und November. Zur ersten Lesung am Dienstag, 20. Oktober, um 19 Uhr kommt der Journalist und Buchautor Jürgen Seibold und liest aus seinem Baden-Württemberg-Krimi „Lindner und das Keltengrab“. Der außergewöhnliche Fall, den Kommissar Stefan Lindner vom LKA Stuttgart zu lösen hat, spielt in und um Nürtingen. Er stellt seine Nachforschungen ganz auf die in der Umgebung reich vorhandenen Spuren früher keltischer Besiedlungen ab. Von dem Autor Jürgen Seibold sind mehrere erfolgreiche Regionalkrimis, Komödien und historische Romane erschienen.

Die zweite Lesung findet am Donnerstag, 19. November, um 19 Uhr mit Felix Huby statt. Der bekannte Krimi- und Drehbuchautor liest aus seinen beiden Büchern „Heimatjahre“ und „Gestatten: Bienzle, Pensionär!“. Sein neues Buch „Heimatjahre“, ein autobiografischer Dorf- und Entwicklungsroman par excellence, ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Die Veranstaltungen finden in der Altenbegegnungsstätte in Frickenhausen, Mittlere Straße 3, statt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Bücherei Frickenhausen, Mittlere Straße 7, bei der Kreissparkasse und bei der Volksbank in Frickenhausen und Linsenhofen.

Kultur

„Wir sind auf einem guten Weg“

Die Stiftung Ruoff hatte im vergangenen Jahr so viele Besucher wie noch nie – Ausstellung mit Ben Willikens im Mai

NÜRTINGEN. Die lichtdurchfluteten Räume der Galerie der Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung in der Schellingstraße zeichnen sich durch vornehme Zurückhaltung…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten