Anzeige

Kultur

.s Bemberle duat emmer no weh

24.01.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle lockte beim Benefizkonzert im Beutwang 670 Zuhörer an

NT-NECKARHAUSEN. Einen derartigen Ansturm wie am Freitagabend erlebt die Beutwanghalle nicht alle Tage. 670 Besucher wurden gezählt, klar, dass da die paar Parkplätze ums Haus rum nie und nimmer ausreichen konnten. Wer nach doch noch erfolgreicher Parkplatzsuche in der Halle ankam, der durfte sich glücklich schätzen, wenn er noch einen Platz ergattern konnte, von dem aus er das Geschehen auf der Bühne nicht nur hören, sondern auch sehen konnte. Warum der Ansturm? Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle war mal wieder im Land – und wie’s scheint haben die vier Ostälbler auch nach etlichen Jahren im Show-Biz nichts von ihrer schon fast Ehrfurcht gebietenden Anziehungskraft eingebüßt. Der höchst vergnügliche Abend – die Nürtinger CDU hatte zum Benefizkonzert für den Tageselternverein eingeladen – machte mal wieder klar, warum das so ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Kultur