Kultur

Russisches Staatsballett zeigte den „Nussknacker“ im K3N

19.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auf allen Bühnen der Welt gehört die Geschichte vom „Nussknacker“ einfach zur Weihnachtszeit dazu. Am Donnerstagabend zeigte das Russische Klassische Staatsballett seine aktuelle Interpretation des Märchens aus der Feder E. T. A. Hoffmanns und zur Musik von Peter Tschaikowsky. Seit Jahren ist das Russische Staatsballett in den großen und auch kleineren deutschen Städten unterwegs, so kam – dank der Deutsch-Russischen Kulturförderungs GmbH – auch Nürtingen dieses Jahr wieder in diesen Genuss. Unter der Leitung von Konstantin Iwanow, einem der bekanntesten Ballettkünstler Russlands, zeigten die Tänzer und Tänzerinnen die Geschichte von dem hölzernen Helden und seinem Kampf gegen den bösen Mäusekönig. Der Veranstalter hatte mit Schülern von Ballettschulen besonders das junge Publikum angesprochen und ein spezielles Rabattsystem entwickelt. Dies wurde allerdings nicht besonders genutzt. jh

Kultur

Gereift und gewachsen

Studierende zeigen noch bis morgen ihre Abschlussarbeiten im Studiengang Kunsttherapie

NÜRTINGEN. Acht Semester Studium liegen hinter den Absolventen des Studiengangs Kunsttherapie an der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU). Vier Jahre, in denen die…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten