Anzeige

Kultur

Rock ohne Rücksicht auf Verluste

07.11.2011, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alle Regler nach rechts und los ging’s mit Gebrüll: Der „Victorian English Gentlemens Club“ spielte im Nürtinger Provisorium

NÜRTINGEN. Noch englischer geht’s kaum: Ein Quartett von der Insel präsentiert sich als „Victorian English Gentlemens Club“. Auf ihren Plakaten sind die Tourdaten und ein riesiger Pokal, wie er in Wimbledon oder Ascot an den Sieger übergeben wird, auf sonst weißem Grund zu sehen. Unter den Daten fand sich auch der Ortsname Nürtingen, präzisiert durch die Location-Bezeichnung „Provisorium“.

Am Freitag konnte das Nürtinger Publikum in den Katakomben der Stadthalle K3N hören und sehen, was sich hinter diesem für vier junge Waliser doch eher ungewöhnlichen Bandnamen verbirgt. Besonders modische Hutkreationen waren nicht zu sehen. Dafür gab es sonst einige höchst originelle Einzelheiten zu bestaunen. So benutzte Gitarrist Adam Taylor ein ungefähr achtjähriges Kind, dick eingemummt in Anorak und Kapuze, als Gitarrenhalter. Da diese nur von hinten zu sehende Figur sich während des rund einstündigen Konzertes zu keiner – auch noch so geringfügigen – Bewegung hinreißen ließ, steht zu vermuten, dass es sich dabei um eine Mumie oder eine Puppe gehandelt haben dürfte. Doch, wie schon auf dem Info-Flyer des Veranstalters zu lesen war: „Vorsicht vor hastigen Schlüssen“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Kultur

Voll dunkler Trauer über Gewalt und Tod

Nürtinger Kantorei führt mit Gästen Dietrich Lohffs „Requiem für einen polnischen Jungen“ als Mahnmal wider das Vergessen auf

NÜRTINGEN. Zum Gedenken an die Reichspogromnacht im Jahr 1938 wurde am Sonntagabend das „Requiem für einen polnischen Jungen“ des deutschen…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten