Anzeige

Kultur

"Riggwärts nei ond vorwärts naus"

30.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mix aus Kabarett und Blues in der Kultur-Kantine kam bestens an

NÜRTINGEN (lila). „Buaba, senner so weit?“ Zunächst musste der schwäbische Blues-Kabarettist Christof Altmann diese Frage mit dem Rest seiner Bluesmannen klären. Dann konnte es am Samstagabend in der Kultur-Kantine in der Alten Seegrasspinnerei losgehen. „Dr Blues der isch mei Hemmed“, so nennt sich die Truppe, die dem Publikum mit einem Mix-Programm aus Kabarett und bluesverwandter Musik ordentlich einheizte. „Hemmed“ steht dabei für die zweite Haut, das Herzblut von Christof Altmann, Martin Kade, Dieter Hildenbrand und Hans Madlinger.

Eröffnet wurde der Abend mit dem „Nesenbach Boogie“, in dem zunächst einmal geklärt werden musste: „Wo isch dr Nesenbach bloß no?“ Denn wichtige Flecken dieser Welt liegen an einem Fluss. „Wie Nirdinga am Necker zom Beispiel. Aber Schtuegert liegt trocka . . .“, erklärte Christof Altmann. „ . . . em Ondergrond“, schallte es dem Quartett aus dem Publikum entgegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Kultur

Tavernenlieder in der Seegrasspinnerei

Ein Hauch Spelunkenatmosphäre: eine kraftvolle Stimme und der wehmütige Klang des Akkordeons. Mit großer Leidenschaft erweckt die Sängerin Vera Maier aus dem Südschwarzwald am Freitag, 26. Oktober, um 20 Uhr in der Nürtinger Alten Seegrasspinnerei vertraute und auch weniger bekannte Chansons zu…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten