Kultur

Ralf Braun stellt aus

18.10.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Das Kulturamt zeigt in seiner Herbstausstellung im Dachgeschoss der Kreuzkirche Arbeiten des in Brasilien geborenen Künstlers Ralf Bernhard Braun. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 23. Oktober, 11 Uhr, durch Bürgermeisterin Claudia Grau. Dr. Katrin Burtschell, Leiterin der Freien Kunstakademie Nürtingen, führt in die Arbeiten ein.

Ralf Bernhard Braun studierte von 2008 bis 2012 Zeichnung und Neue Medien an der Freien Kunsthochschule Nürtingen. Seit 2012 ist er als freischaffender Künstler tätig. Durch den Einsatz von reduzierten Formen und kräftigen Farben erschafft er sich neue Wesen und Welten, die den Menschen und vor allem die Gesellschaft in vielen Aspekten des Lebens kritisch hinterfragt. Liebe, Videospiele, Fantasy und Menschen – das sind nur einige der Themen, aus denen der Künstler seine provokativen Kunstwerke am Computer erschafft und sie anschließend ausdruckt. Kunstwerke, die auf den ersten Blick nicht als künstlerisch erschaffene Objekte wirken und schon bei der ersten Betrachtung das Realitätsverständnis der Besucher in Frage stellen: einzelne Köpfe, Auszüge aus uns vertrauten Märchen und Geschichten und trashige Bildabfolgen, die an die frühen, simpel programmierten Computerspiele der achtziger und neunziger Jahre erinnern.

Führungen für Schulklassen sind kostenlos und nach Anmeldung unter Telefon (0 70 22) 7 53 47) möglich. Die Ausstellung ist bis 20. November täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Kultur