Kultur

Projekt von Gompf

08.10.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Der Kulturverein Provisorium Nürtingen lädt ein zur Eröffnung der Ausstellung von Michael Gompf mit dem Titel „Zustandsmuster eins/state-pattern one“ am Dienstag, 11. Oktober, um 21 Uhr im Schauraum unter der Nürtingen Stadthalle K3N. Zur Eröffnung gibt es ein Gespräch zwischen Josephine Bonnet, der Kuratorin des Schauraums, und Michael Gompf. Aus den kurzen, selbst gedrehten Videoclips der Teilnehmer des partizipatorischen Kunstprojekts „state-pattern.club/Zustandsmuster.de“ wird von Michael Gompf ein Zustandsmuster aus tausenden arrangierter Videostills, gedruckt auf Vliestapete, entwickelt. Die Teilnehmer sind aufgefordert, genau den Clip auszuwählen, von dem sie glauben, dass er anderen etwas bedeutet und diesen maximal etwa eine Minute dauernden Clip, versehen mit Orts- und Zeitangabe, auf die Webseiten www.zustandsmuster.de oder www.state-pattern.club hochzuladen. Mit dem Projekt „Zustandsmuster“ erweitert Michael Gompf seine performativen Untersuchungen des Zusammenhangs von sozialem Raum und gefühlter Identität um einen partizipatorischen Aspekt. Das auf hochwertiger Vliestapete aufgedruckte Zustandsmuster wird aus mehr als 11 000 Einzelbildern bestehen und die gesamte Wandfläche des Schauraums deckenhoch füllen. Die Ausstellung kann bis 3. November dienstags und donnerstags von 21 bis 23 Uhr und nach Vereinbarung unter Telefon (0 70 22) 4 12 47 besichtigt werden, eine Finissage gibt es am 3. November um 21 Uhr mit Verkauf von Stücken der Installation.

Kultur

Weite Horizonte, lebendiges Licht

„Fluchten“: Die Künstlerin Heidi Hahn zeigt ihre Bilder im Bürgersaal des Nürtinger Rathauses

NÜRTINGEN. Insgesamt 22 großformatige Bilder der Aalener Künstlerin Heidi Hahn sind unter dem Titel „Fluchten“ zur Zeit im Bürgersaal des Rathauses zu sehen. Wenn der Betrachter…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten