Anzeige

Kultur

Pop-Oratorium „Luther“

09.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Dieter Falk und Michael Kunze haben mit ihrem Pop-Oratorium „Luther“ deutschlandweit Begeisterung am Mitsingen geweckt und schenken so dem Luther-Jahr 2017 ganz neue Aufmerksamkeit. Die Chöre Rhythm’n Joy aus Nürtingen, No Distance aus Geislingen/Steige und AmazSing aus Wiesensteig unter der Leitung von Angela Sieg haben diese Sing-Begeisterung aufgenommen und werden „Luther“ im Mai 2017 unter der Regie von Christian Herr aus Eislingen regional aufführen. Die circa 130 Sänger und Sängerinnen, darunter zwölf Hauptrollen, werden begleitet vom Streichorchester des Hölderlin-Gymnasiums Nürtingen sowie von den Bläsern der Stadtkapelle Wiesensteig und einer sechsköpfigen Band.

Im Mittelpunkt der Handlung steht Martin Luther, der vor dem Reichstag von Worms aufgefordert ist, seine kirchenkritischen Aussagen zu widerrufen. Mit Rückblenden und Ausblicken rund um das dortige Geschehen erzählt das Pop-Oratorium von Luthers Ringen um die biblische Wahrheit und von seinem Kampf gegen Obrigkeit und Kirche. Aufgeführt wird „Luther“ in Nürtingen am Sonntag, 21. Mai, 19 Uhr, in der Stadthalle K3N. Weitere Aufführungen sind am Samstag, 6. Mai, 20 Uhr, Autalhalle in Bad Überkingen und am Samstag, 20. Mai, 20 Uhr, Aurainhalle in Amstetten.

Karten im Vorverkauf gibt es im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, bei der Buchhandlung Im Roten Haus, beim Musikhaus Wondra und bei der Metzgerei Bäurle in Reudern.

Kultur

Horn-Trio musiziert in Neckartenzlingen

In seiner Kleinen Reihe präsentiert der Kulturring am Sonntag, 26. November, 17 Uhr, im Kleinen Saal der Melchior-Festhalle das Trio vis-à-vis, das sich aus Jennifer Sabini (Horn), Jonathan Sum (Klavier) und Timo de Leo (Violine) zusammensetzt. Die Musiker lernten sich an der Musikhochschule…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten