Kultur

Nürtinger Gitarrenorchester gab Matinee

01.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nachdem das Nürtinger Kammerorchester am Freitag die Gitarrenfestspiele mit diversen Solisten eröffnete, spielte am Samstagmorgen in der Kreuzkirche das Nürtinger Gitarrenorchester groß auf. Einen besonderen Geburtstag gab’s zu feiern, „wir sind dieses Jahr 15 Jahre zusammen“, freute sich Orchesterleiterin Mandy Bahle. Im Jahr 2001 taten sich eine Handvoll begeisterter Gitarristen zusammen, die Gruppe wuchs im Lauf der Jahre zu einem beachtlichen Orchester heran. Mehrere Preise bei Orchesterwettbewerben waren die Folge der erfolgreichen Arbeit, die von Anfang an in den Händen von Mandy Bahle lag. Auch am Samstag war die Kreuzkirche sehr gut besucht. Das Repertoire des Ensembles kann sich sehen lassen. Sie spielten Werke unter anderem von Schostakowitsch, Debussy und auch Leo Brouwer, der selbst schon bei den Nürtinger Gitarrenfestspielen auftrat. Nicht nur die alten Meister standen auf dem Programm, auch jüngere Komponisten, wie Andrew York, Celso Machado, oder der erst 1975 geborene Lars Wüller fanden Gehör. jh

Kultur

Beschwingt von Wien nach New York

Das Johann-Strauss-Festival-Orchester bescherte dem Nürtinger Publikum einen heiter-unterhaltsamen Jahresauftakt

NÜRTINGEN. Es ist eine schöne Tradition, das neue Jahr in Nürtingen mit einem festlichen Konzert zu beginnen. So durfte Oberbürgermeister Otmar Heirich am…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten