Kultur

NKO spielt Bruckner

08.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit seiner siebten Sinfonie, einem Werk, in dem alle Register menschlicher Empfindungen, von befreiendem Jubel bis zu tiefstem Schmerz, angeschlagen werden, erlangte der Komponist Anton Bruckner einen triumphalen Erfolg. Der österreichische Meister hat eine unvergleichliche Vorliebe für die Sinnlichkeit der Klänge: Satt klingende Streicher- und hymnisch-weihevolle Bläsersätze münden in großangelegte Steigerungen mit prunkvollen Abschlüssen. Am Sonntag, 10. März, um 19 Uhr erklingt dieses berühmte Werk der romantischen Sinfonik in der Nürtinger Kirche St. Johannes durch das mit Bläsern verstärkte Nürtinger Kammerorchester (NKO) unter der Leitung von Walter Schuster (Bild). Große Emotionalität atmet auch Samuel Barbers „Adagio for Strings“, das dem amerikanischen Komponisten Weltruhm einbrachte. Karten zu diesem Konzert gibt es im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, und bei den Orchestermitgliedern. pm

Kultur