Kultur

NKO-Sinfoniekonzert

06.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Das traditionelle Sinfoniekonzert des Nürtinger Kammerorchesters (NKO) unter der Leitung von Walter Schuster findet am Sonntag, 10. März, in der katholischen Kirche St. Johannes in der Vendelaustraße statt. Eingeleitet wird das Konzert mit dem „Adagio für Strings, op. 11“ von Samuel Barber, komponiert im Jahre 1938. Das Werk gilt als Samuel Barbers populärste Komposition. Im Jahr 2004 wurde es von den Hörern der BBC zum „traurigsten klassischen Stück“ gewählt. Als Hauptwerk des Sinfoniekonzerts wird die Sinfonie Nr. 7 in E-Dur von Anton Bruckner aufgeführt. Bruckner schrieb sie in den Jahren 1881 bis 1883. Uraufgeführt wurde das Ludwig II. von Bayern gewidmete Werk am 30. Dezember 1884 im Leipziger Stadttheater vom Gewandhausorchester Leipzig. Vieles an dieser Sinfonie erinnert an die Musik von Richard Wagner. Im ersten Satz kann man die Kontrapunktik aus Wagners Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ erkennen. Und im zweiten Satz erinnert die Sextolen-Begleitung des Hauptthemas stark an den Tannhäuser. Weiterhin ist die Tonart cis-Moll eine Hommage an Wagner. Das Konzert beginnt um 19 Uhr.

Karten für das Konzert gibt es im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, und bei den Orchestermitgliedern.

Kultur