Anzeige

Kultur

Nèmeth, Hoppstock und Müller-Pering

30.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Konzerte stehen am heutigen Montag auf dem Programm der Gitarrenfestspiele Nürtingen. Klaudia Nèmeth (Foto) ist um 14 Uhr in der Kreuzkirche zu hören. Die ungarische Gitarristin studierte in der Klasse von Professor Johannes Monno in Stuttgart und hat dort im letzten Jahr ihr Konzertexamen mit Auszeichnung absolviert. Das Konzert ist eine Hommage an ihr Heimatland Ungarn. – Heute abend bestreiten ab 20 Uhr in der Kreuzkirche Tilman Hoppstock und Thomas Müller-Pering je eine Hälfte eines Doppelkonzerts. Zwei der bedeutendsten deutschen Gitarrengrößen werden an diesem Abend zu hören sein. Als starke Interpreten und überzeugende Pädagogen gehören beide zur Führungsriege der internationalen Gitarrenszene. – Karten gibt es im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150, E-Mail: stadtbuero@ntz.de, und im Festspielbüro in der Stadthalle, Heiligkreuzstraße 4, Telefon (0 70 22) 24 34 24, E-Mail: office@gitarre-nuertingen.de; Infos zu den Festspielen: www.gitarre-nuertingen.de. red/Foto: Zsofia

Anzeige

Kultur

trio toninton gastiert in der Melchior-Halle

Am Sonntag, 3. Februar, 17 Uhr, gastiert auf Einladung des Neckartenzlinger Kulturrings das trio toninton im Kleinen Saal der Melchior-Festhalle. Dem Klaviertrio gelingt es mit seinem expressiven Spiel und seinem lebendigen, einfühlsamen Musizieren, den Zuhörern auch etwas von der Lebenswelt der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten