Kultur

Mad Dogs im Club 69

26.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN (pm). Am Samstag 28. November, spielt die Nürtinger Band The Mad Dogs, die auch schon Opener für Acts wie Uriah Heep, Mountain, Roger Chapman und Wayne Kramer war, im Sternsaal Frickenhausen beim Club 69 live ein weiteres Konzerte im Rahmen des 30-jährigen Bandjubiläums. Seit mittlerweile 30 Jahren zelebrieren The Mad Dogs unbeeinflusst von gekommenen und gegangenen Trends ihren ureigenen Psychedelic-Rock. Eine gelungene Mischung aus eigenen Songs und Fremdinterpretationen führt zu einer Reise in die Zeit, in der Rockmusik noch aus Revolution, Improvisation und Feeling bestand. Im Gründungsjahr 1984 bestand das Programm zunächst aus Coverversionen, die aber sehr frei interpretiert wurden. Die Einflüsse von Bands wie den Yardbirds und den Doors und anderen Größen des End-60er-Rocks waren auszumachen, aber nicht dominant. Nach und nach wurden dem Programm eigene Songs zugeführt und 1988 erschien schließlich die LP „The Mad Dogs“ auf Velvet Rose Records. Anfang der 90er wird die musikalische Marschrichtung härter, es erscheint die Live-CD „Knochenturm“ auf New Media Records. Kurz nach dem 20-jährigen Bandjubiläum 2004 findet sich die Originalbesetzung mit Arne Claussen, Thomas Grefen, Klaus Ruple, Roland Kralik und Uwe Sander wieder zusammen. Die Musik ist angereichert durch die zwischenzeitlichen Erfahrungen der einzelnen Bandmitglieder wieder im psychedelischen Ende der 60er-Jahre angekommen.

Kultur

Labsal fürs Gemüt und Balsam für die Seele

Unter dem Titel „Wos jiddisch is gewen“ präsentierten der coro per resistencia und Jontef in Nürtingen jiddische Lieder und Klezmer

NÜRTINGEN. Dass Lieder, wie sie zu Festen, Feiern oder auch im Alltag erklingen, das Lebensgefühl eines ganzen Volkes auf sehr berührende…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten