Anzeige

Kultur

"Lommelige Fiaß vom Asphalt"

02.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Stuttgarter Trio Abradradra unterhielt das Publikum im Schlosskeller mit schwäbischen Songs

NÜRTINGEN. „A Bihne, drei Hoggr, dr Uli am Sax – grad wia i’s mog.“ So war’s am Samstag vielleicht nicht ganz im Theater im Schlosskeller, denn der Zulauf hielt sich doch in allzu engen Grenzen, als das Stuttgarter Mundartmusik-Trio Abradradra ein Gastspiel gab. Aber so „hoimelich“ und „urig“ wie das in dem anfangs zitierten Lied besungene Blueslokal „Maugganeschd“ ist die Atmosphäre in Nürtingens Kleinkunstkeller allemal. Und das kam auch rüber, denn Uli Schwarz, Gerhard Bader und Billy Buchwald machten gemeinsam mit den knapp vierzig Zuhörern den Heimatabend komplett.

Was macht man mit einem Mädle, das nicht weiß, was es will, sich nicht zwischen „Affaarsch und Zuckermaus“ entscheiden kann? Ganz einfach: Man nimmt sie, wie sie ist, „a obachas Mensch“ halt. Danach stellt man sich vor, wie’s weitergeht, und sieht im Geist, wie „zwoi Alde“ ihre Beziehungskiste aufrechterhalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Kultur