Kultur

Lobpreisung über die Jahrhunderte hinweg

13.07.2016, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Beurener Nikolauskirche wird Dag Metzgers Vertonung des „Sonnengesangs“ des heiligen Franziskus aufgeführt

Das erste Bild der Kerns spielt mit der Idee eines Grundrisses einer Franziskanerkirche.

BEUREN. Es soll ein Dialog sein. Aber auch eine Art Meditation. Eine Betrachtung, Annäherung. Am ehesten eine Besinnung. Ein Dialog über Jahrhunderte hinweg. Über Grenzen verschiedener künstlerischer Metiers hinweg. Am Sonntag, 17. Juli, wird in der Beurener Nikolauskirche um 17 Uhr Dag Metzgers Vertonung des „Sonnengesangs“ des heiligen Franziskus zu erleben sein.

Gerade das Wort „erleben“ ist dem Beurener Dag Metzger wichtig. Ja, es handelt sich um eine Vertonung. Doch es ist eine Vertonung, die größtmöglichen Wert auch auf das Betrachten jenes Gebets legt, das der Heilige im 13. Jahrhundert schwerkrank an seinem Lebensende schuf. Ein Erleben mit allen Sinnen soll es also sein, und so schuf das Neckartenzlinger Künstlerehepaar Erika und Helmuth Kern zehn Bilder zu jenem Lobgesang auf Gott und die Schönheit der Schöpfung.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 24%
des Artikels.

Es fehlen 76%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur