Anzeige

Kultur

Liederabend voller Sehnsucht und Inbrunst

21.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Liederabend voller Sehnsucht und Inbrunst

Silke Kaiser, Hubert Nettinger und Jens Fuhr entführten in der Kreuzkirche zu einem Schaufensterbummel im Blumenladen der Romantik

NÜRTINGEN. „Das beruhigt mich“, war die Reaktion des Landshuter Tenors Hubert Nettinger auf den lang anhaltenden Applaus am Ende des Liederabends „Notturno – Nachtstücke für 2“. Es sei ein Wagnis gewesen, bei diesem Thema auf die großen, bekannten Opernkompositionen zu verzichten, die üblicherweise derartige Programme dominierten.

Die Nürtinger Sopranistin Silke Kaiser hatte für diesen Liederabend selten gehörte Werke unter anderem von Robert Schumann, Franz Schubert, Joseph Haydn, Gioacchino Rossini und Gabriel Fauré zusammengestellt, die tief in die Gefühlswelt romantischer Nachtstücke blicken ließen. Hubert Nettinger, der augenzwinkernd durch das Programm führte, bezeichnete den Abend selbst als einen Schaufensterbummel im Blumenladen der Romantik.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Kultur

Undicht gewordene Wirklichkeit

Badische Landesbühne gastierte mit Hermann Hesses „Steppenwolf“ in der Melchior-Festhalle Neckartenzlingen

NECKARTENZLINGEN. Fiktion und Wirklichkeit gehen in Hermann Hesses fantastischem Roman „Der Steppenwolf“ eine verstörende Symbiose ein. Dieser Klassiker der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten